SFB 1266 - TransformationsDimensionen

Konzept des SFB 1266

Focus Cluster Concept

Das Konzept des SFBs gliedert sich in vier zentrale Forschungsbereiche. Zum einen soll der Begriff „Transformation“ in seinem Bedeutungsspektrum innerhalb sozialökonomischer Wechselbeziehungen erfasst werden. An verschiedenen prähistorischen Fallstudien werden individuelle Indikatoren von Transformationsprozessen und deren Entwicklungen untersucht, von Wildbeutern, Garten- und Ackerbauern und frühen Metallurgen bis zu vorstaatlichen und frühstaatlichen Gesellschaften verteilt zwischen Arktis und Mittelmeer, Spanien und der Ukraine. Durch einen systematischen Vergleich dieser Fallstudien werden die zeitlichen, räumlichen und sozialen Skalen von Transformation herausgearbeitet und identifiziert. Im Gesamtkontext dieser erfassten Merkmale wird die Geschichte des Wirkungsfeldes von Mensch und Umwelt zwischen 15.000 und 1. v.u.Z. beschrieben. Für die inhaltliche Zusammenarbeit wurden entsprechend dieses Konzepts vier Forschungsschwerpunkte formuliert, die einen kontinuierlichen wissenschaftlichen  Transfer und Diskurs zwischen neun Clustern (A-G) und den zugehörigen 18 Teilprojekten gewährleistet. Zusätzlich ist ein zentrales Cluster für die Administration sowie das projektübergreifende Datenmanagement und deren Präsentation zuständig. Unabhängig davon: Die Basisarbeit zahlreicher Projekte sind ausgedehnte Feldarbeiten mit Prospektionen und Ausgrabungen.