SFB 1266 - TransformationsDimensionen

B1: Pioniere des Nordens: Veränderungen und Transformationen in Nordeuropa auf Grundlage hochauflösender Datensätze


 

Spätpleistozäne und frühholozäne Entwicklungen in Nordeuropa in Verbindung mit unseren Transformationsphasen (T1-4) und den geographischen Schwerpunkten der vier verschiedenen Arbeitspakete der Phase 2

Abb. 1 Spätpleistozäne und frühholozäne Entwicklungen in Nordeuropa in Verbindung mit unseren Transformationsphasen (T1-4) und den geographischen Schwerpunkten der vier verschiedenen Arbeitspakete (WP) der Phase 2. In diesen werden wir sowohl diachrone Aspekte wie Projektiltechnologie (WP1) oder Siedlungs- und Landschaftsmuster (WP2) als auch überregionale Aspekte wie den Einfluss des Südens auf Norddeutschland (WP3) und die Auswirkungen des südlichen Skandinaviens auf Nordeuropa (WP4) analysieren.

Das Projekt befasst sich mit kulturellen und sozio-ökonomischen Transformationen mobiler Wildbeutergemeinschaften im Kontext unterschiedlicher und sich ändernder Umweltbedingungen während des Prozesses der Kolonisierung des nordeuropäischen Raumes im Spätpaläolithikum. Zu diesem Zweck werden besonders gut erhaltene Fundstellen Nordwesteuropas und Skandinaviens im Hinblick auf ihre archäologischen und umweltgeschichtlichen Quellen untersucht, um die Dynamik von technologischen Entwicklungen, Subsistenz und Interaktionsnetzwerken im Kontext der sich ändernden Umwelt zu erforschen.

Ansicht eines Spätmagdalénien-zeitlichen Grabungsplanums am französischen Fundort Etiolles

Abb. 2 Ansicht eines Spätmagdalénien-zeitlichen Grabungsplanums am französischen Fundort Etiolles (links, Foto: ARPE) und eines zusammengesetzten Kerns, der beginnend mit einer mehr als 50 cm langen Kernkantenklinge abgebaut wurde (rechts, Foto: J.-M. Yvon, CAD: N. Pigeot). Ausgehend von den verschiedenen Fundschichten und -konzentrationen dieser Fundstelle wird in WP 3 die Variabilität des Verhaltens während des Magdalénien untersucht, um den Ausgangspunkt für die erste Welle der Pioniere zu verstehen.


 

Phase 2 - Forschungsaktivitäten 2020-2024

Phase 1 - Forschungsaktivitäten 2016-2020

Publikationen B1