SFB 1266 - TransformationsDimensionen

Marianne Talma

Marianne Talma

Social and Technical Developments in the 3rd Millennium (Final Neolithic) of the German Lower Mountain Range

Leibnizstraße 3, R. 129
Telefon: +49 431 880-4073 
mariannetalma@gmail.com 

Teilprojekt D2: Transformationen sozialer und ökonomischer Praxis im Gebiet der Deutschen Mittelgebirge während des 3. Jahrtausends v.u.Z.

 


Promotionsprojekt

Soziale und technische Entwickungen im 3. Jahrtausend v.u.Z. im Mittelgebirge. Eine Studie zu Materialen und Artefakten

Dieses Dissertationsprojekt erforscht Veränderungen in Technologie und Subsistenz in der Übergangszeit vom Spätneolithikum zur Frühbronzezeit (ca. 2800 v.u.Z.). Untersuchungsgegenstände sind Keramik-, Kupfer-, Stein- und Tierknochenartefakte. Der Mittelgebirgsraum stellt in Deutschland aufgrund der dort vorkommenden Ressourcen und ökologischer Diversität eine der interessantesten Kernbereiche der Schnurkeramik dar.

Diese Übergangsepoche zeichnet sich durch den Wechsel im Bestattungsritus von monumentalen Steinbauten hin zu individuellen Einzelbestattungen, dem Aufkommen und Verschwinden von Keramikwaren, wenigen Siedlungen und einer kontinuierlicher Entwicklung der Metallindustrie aus. In diesem Projekt sollen langfristige Herstellungstraditionen mit lokalen Variationen verglichen und die Anpassung und Anwendung technologischer Fertigkeiten sowie die Nutzung von Ressourcen untersucht werden, auch im Hinblick auf damit verbundene soziale Prozesse wie beispielsweise des Wissenstransfers.

Mit der (Re-)Evaluation materieller Kultur von Altgrabungen und modernen Ausgrabungen (primär aus Bestattungskontexten) sollen auch aktuelle genetische Fragestellung zur Migrationsforschung hinsichtlich des Zustroms aus Eurasien (z.B. Yamnaya) behandelt werden.
 

SFB 1266 Querschnittsgruppe

Quantifizierung und Vergleich 
 

Forschungsinteressen

Archäometrie, Archäometallurgie, Studien zur Materiellen Kultur, Handwerk, Technologie, experimentelle Archäologie
 

Ausbildung

2016
GIS & Geodata (Intensivkurs), GIS Akademie NRW, Dortmund

2015
M.A. , Economic and Raw Material Archaeology & Prehistory and Ancient History, Ruhr-Universität Bochum Thesis “The application of black-patinated alloys in the Eastern Mediterranean Bronze Age: Technology and technology transfer” (incl. patination experiments on casted arsenical copper alloys & archaeometry)

2012
B.A. Archaeology, Universität Leiden (Niederlande)
 

Berufserfahrung 

2010 - 2012
Public Archaeology & Experimental Archaeology, Archeon, Alphen aan den Rijn (Niederlande); , Schmieden und Silberkunstwerk, Lofotr Viking Museum (Norwegen, May-June, Lejre Sagnlandet (Dänemark)

2010
Ausgrabungen in St. Vincent & the Grenadines (Karibik) und den Niederlanden

2006 - 2009
Inhaberin  “Monogatari: clothing to (re-)create history”, Delft (Niederlande)

Aktuelles
Publikationen
Feldarbeiten
Links