SFB 1266 - TransformationsDimensionen

Clara Drummer

Clara Drummer

The Transition from the Wartberg Culture to the Single Grave Culture in Hessen, Germany

Leibnizstraße 3, R. 128
info@archaeologie-drummer.de 

Teilprojekt D2: Transformationen sozialer und ökonomischer Praxis im Gebiet der Deutschen Mittelgebirge während des 3. Jahrtausends v.u.Z.

 

 

 

Promotionsprojekt

Das 3. Jahrtausend v. Chr. in Mitteldeutschland. Fallstudien zu Bestattungssitten in spätneolithischen Mittelgebirgszonen Deutschlands und deren Transformationsprozesse im Endneolithikum (Arbeitstitel)

Die megalithische Kollektivgrabsitte der Wartbergkultur ändert sich mit dem Aufkommen der Einzelgrabkultur/Schnurkeramik um 2800 v. Chr. in Mitteldeutschland. Neue aDNA-Analysen bringen die Schnurkeramik mit einer Einwanderungswelle der „Yamnaya“-Menschen aus den nordpontischen Steppen in Verbindung. Vor allem in Nordhessen sind jedoch Mischformen der unterschiedlichen Bestattungssitten bekannt, so dass nach wie vor Unklarheiten über die Gründe dieses Wechsels bestehen. Dieses Forschungsvorhaben umfasst deshalb als zentralen Gegenstand die Frage, ob diese Transformation aufgrund von unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen oder durch andere Gründe ausgelöst worden sind und wie sich diese nachvollziehen lassen.

 

SFB 1266 Querschnittsgruppe

Soziale Organisation und erschaffener Raum
 

Forschungsinteressen

Neolithikum, Geophysikalische Prospektion, Siedlungsarchäologie, GIS, Soziologie, UAV
 

Ausbildung

2016
Master of Arts in den Archäologischen Wissenschaften (Ur- und Frühgeschichte)
an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Titel der Arbeit: “Die Bandkeramik in Oberfranken – Befunde und Keramik der linearbandkeramischen Siedlung Ebermannstadt-Eschlipp: Gradiometerprospektion und Ausgrabungskampagne 2014”

2011 - 2016
Studium der Archäologischen Wissenschaften (Ur- und Frühgeschichte/Klassische Archäologie) an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
 

Berufserfahrung 

Grabungsleitung Fortführung der Kampagne 2016 der Lehrgrabung der Universität Erlangen, Projektleiterin: Prof. Dr. Doris Mischka des eisenzeitlichen Grabhügels 2 in Simmelsdorf-Sankt Helena, Lkr. Simmelsdorf

Geophysikalische Prospektion der urnenfelderzeitlichen Befestigungsanlage Heunischenburg, Lkr. Kronach.

Geomagnetic prospection of the linear pottery settlement at Wallerstein, Lkr. Donau-Ries


Ausgewählte Publikationen

2015
D. Mischka/W. Schirmer/B. Zach unter Mitarbeit von K. Buchholz und C. Drummer, Vorbericht zu den Feldforschungen der linearbandkeramischen Siedlung von Eschlipp in Oberfranken, Gemeinde Ebermannstadt, Kreis Forchheim, Bayerische Vorgeschichtsblätter 80, 2015, 7–37.

2014
C. Drummer/C. Mischka 2015, Gradiometerprospektion einer linearbandkeramischen Großsiedlung bei Wallerstein, Landkreis Donau-Ries, Schwaben, Archäologisches Jahr in Bayern, 2014, 18–19.

 

 

 

Aktuelles
Publikationen
Feldarbeiten
Links