SFB 1266 - TransformationsDimensionen

Ausgrabungen und Sammlung botanischer Proben in Ungarn

Internationale Projektkollaboration des SFB bei Forschungen zu einer mittelbronzezeitlichen Siedlungsstätte aus der Vatya-Kultur

Ausgrabungen und Sammlung botanischer Proben
Ausgrabungsarbeiten im Bereich des südlichen Hausbereichs im Sommer 2016. Das Substrat aus den Befunden wurde gesiebt und geschlämmt, um neben weiteren Kleinstfunden auch die botanischen Markoreste zu erfassen (Foto: N. Taylor).

Die Ausgrabung eines mittelbronzezeitlichen Hauses der Vatya-Kultur (1913 – 1527 cal. BCE) in Kakucs-Turján, Ungarn, wurde Anfang September 2016 erfolgreich abgeschlossen. Die botanischen Proben des Fundplatzes werden im Rahmen einer Doktorarbeit im SFB Teilprojekt F3 von Sonja Filatova bearbeitet. Um chronologische Fragen zu klären, wurden einige der verkohlten botanischen Makroreste bereits zur 14C-Datierung geschickt. Die Grabungen werden seit 2015 in Kooperation mit dem Institut für Ur- und Frühgeschichte und der Graduiertenschule „Human Development in Landscapes“ der CAU Kiel sowie der Ungarischen Akademie der Wissenschaften und der Adam-Mickiewicz-Universität Posen durchgeführt. Im Sommer 2017 wird eine weitere Grabungskampagne folgen.

Aktuelles
Publikationen
Feldarbeiten
Links