SFB 1266 - TransformationsDimensionen

5 Stellen in den Bereichen wiss. Koordination, Projektmanagement, IT-Systemtechnik und Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im SFB 1266

Link zum PDF-Dokument.

a) 4 Stellen im technisch-administrativen Dienst (wiss. Koordination, Projekt-management, IT-Systemtechnik)

Teilprojekt Z1 „Central Administration and Coordination

Das Teilprojekt Z1 „Zentrale Administration und Koordination“ ist im SFB 1266 für die Förderung des interdisziplinären wissenschaftlichen Diskurses inklusive der Betreuung der verbundeigenen Monographienreihe „Scales of Transformation“ sowie für die administrativen Aufgaben im Bereich Finanzen und Personal zuständig. Sie sind hierbei der wissenschaftlichen Koordination zugeordnet, welche dem Sprecher des SFB untersteht, und sind die zentrale Schnittstelle für finanzielle und administrative Angelegenheiten der Mitglieder.

 

Im Teilprojekt Z1 sind zwei Stellen zur wissenschaftlichen Koordination zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt bei Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen in die Entgeltgruppe 14 TV-L. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 50 % der einer Vollbeschäftigung (zz. 19,35 Stunden). Die Stellen sind befristet bis zum 30.06.2024 zu besetzen. Weitere Details entnehmen Sie bitte den einzelnen Kennziffern. 

 

 

Kennziffer: Z1_WK-1

Profil: Wissenschaftliche Koordination, Wissenschaftsmanagement, Zentrale Administration

 

Sie sind für die inhaltliche und wissenschaftliche Zusammenarbeit innerhalb des SFB mitverantwortlich und dem Sprecher des SFB 1266 zugeordnet. In Übereinstimmung mit diesem sind Sie für die Organisation der gesamten Kommunikation innerhalb und außerhalb des Forschungsverbundes verantwortlich. Sie übernehmen in diesem Rahmen inhaltliche Aufgaben (Redaktion zentraler wissenschaftliche Publikationen des SFB insbesondere der Monographien-Serie STPAS, Ausrichtung interner Forschungstreffen sowie internationaler und nationaler Tagungen, wissenschaftlicher Austausch und Vernetzung mit (inter-) nationalen wissenschaftlichen Einrichtungen) als auch administrative Aufgaben (u.a. im Bereich Personalverwaltung und Finanzmanagement). Zudem sind Sie mitverantwortlich für die Koordination der in der Grafikabteilung des SFB´s anfallenden Arbeiten. 

 

Voraussetzungen: Eine qualifizierte Promotion in dem Bereich der ur- und frühgeschichtlichen Archäologie, die thematisch mit dem Profil des SFB 1266 „TransformationsDimensionen: Mensch-Umweltinteraktion prähistorischer oder archaischer Gesellschaften“ in Zusammenhang steht. Weitere Voraussetzungen sind: Erfahrung in der Koordination wissenschaftlicher Publikationen, sowie verhandlungssichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift. Von Vorteil für eine erfolgreiche Bewerbung sind als Zusatzqualifikationen Erfahrung in der Konzeption von interdisziplinären Verbundanträgen sowie in den Bereichen interdisziplinäres Wissenschaftsmanagement, Wissen-schaftskommunikation.

 

Kontakt: Johannes Müller, Wiebke Kirleis

 

 

Kennziffer: Z1_WK-2

Profil: Wissenschaftliche Koordination, Wissenschaftsmanagement, Zentrale Administration

 

Sie sind für die inhaltliche und wissenschaftliche Zusammenarbeit innerhalb des SFB mitverantwortlich und dem Sprecher des SFB 1266 zugeordnet. In Übereinstimmung mit diesem sind Sie für die Organisation der gesamten Kommunikation innerhalb und außerhalb des Forschungsverbundes verantwortlich. Sie übernehmen in diesem Rahmen inhaltliche Aufgaben (Schwerpunkt Internationalisierung: Ausrichtung von Forschungstreffen sowie internationaler und nationaler Tagungen, wissenschaftlicher Austausch und Vernetzung mit (inter-) nationalen wissenschaftlichen Einrichtungen, Koordination und Verfassen fachwissenschaftlicher interdisziplinärer internationaler Publikationen) als auch administrative Aufgaben (u.a. im Bereich Personalverwaltung und Finanzmanagement). Zudem sind Sie mitverantwortlich für die Zusammenarbeit mit den administrativen Einheiten der DFG und der Landesregierung. Darüber hinaus trage Sie zur inhaltlichen und administrativen Organisation des Integrierten Graduiertenkollegs bei, welches einen wichtigen Bereich des SFB 1266 darstellt.

 

Voraussetzungen: Eine qualifizierte Promotion in dem Bereich der ur- und frühgeschichtlichen Archäologie, die thematisch mit dem Profil des SFB 1266 „TransformationsDimensionen: Mensch-Umweltinteraktion prähistorischer oder archaischer Gesellschaften“ in Zusammenhang steht, Erfahrung in der Konzeption von interdisziplinären Verbundanträgen, sehr gute Englischkenntnisse sowie Expertise in den Bereichen Sozial- und Umweltarchäologie. Von Vorteil für eine erfolgreiche Bewerbung sind als Zusatzqualifikation Erfahrungen in internationalen Verbundprojekten, im interdisziplinären Wissenschaftsmanagement und der Wissenschaftskommunikation.

 

Kontakt: Johannes Müller, Wiebke Kirleis

 

 

Teilprojekt Z1 „Central Administration and Coordination

 

Im Teilprojekt Z1 ist eine Stelle im Projektmanagement (m/w/d) zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt bei Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen in die Entgeltgruppe 11 TV-L. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit entspricht der einer Vollbeschäftigung (zz. 38,7 Stunden). Die Stelle ist befristet bis zum 30.06.2024 zu besetzen.

 

Kennziffer: Z1_PM

Profil: Zentrale Administration, Finanz- und Personalverwaltung, Projektmanagement

 

Zentrale Aufgabe des Projektmanagements ist das Finanzmanagement. Abwicklung und Kontrolle der finanziellen Mittel des Gesamthaushaltes des SFB 1266, die unterstützende Personalverwaltung sowie die Unterstützung bei der Organisation externer und interner Veranstaltungen, von internationalen Workshops und Vorlesungsreihen sowie Gremiensitzungen; Betreuung von Gastwissenschaftlern*innen, Summer Schools und Retreats.

 

Voraussetzungen: Ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor, Diplom), vorzugsweise in den Johanna Mestorf Academy angegliederten Fachbereichen sowie Grundkenntnisse der Betriebswirtschaftslehre und des Wissenschaftsmanagements. Weitere Voraussetzungen sind sehr gute Englischkenntnisse, sehr gute EDV-Kenntnisse, eine sorgfältige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise sowie Teamfähigkeit, Belastbarkeit und Flexibilität. Folgende weitere Kriterien sind von Vorteil: Erfahrung in interdisziplinären Verbundprojekten (u.a. Kommunikation, Finanz- und Personalmanagement im Hochschulwesen), weitere Fremdsprachenkenntnisse sowie Interesse an Weiterbildung im Bereich Wissenschaftsmanagement und ein Führerschein Klasse B.

 

Kontakt: Johannes Müller, Wiebke Kirleis

 

 

Teilprojekt Z2  Data Management, Analysis and Presentation: Construction of the Landscape Archaeology Geoportal “LandMan” as a Service for the CRC 1266

 

Im Teilprojekt Z2 ist eine Stelle als IT-Systemtechniker*in zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt bei Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen in die Entgeltgruppe 11 TV-L. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit entspricht der einer Vollbeschäftigung (zz. 38,7 Stunden). Die Stelle ist befristet bis zum 30.06.2024 zu besetzen.

 

Kennziffer: Z2_TA

Sie sind in der IT-Systemadministration des SFB tätig und beteiligt an:

  • Auswahl, Installation und Pflege von Hard- und Software und sonstigen technischen Geräten in heterogenen Arbeitsumgebungen (PC, Client-Server, Unix, Windows und Mac-OS), insbesondere eigenständige Entwicklung von Virtualisierungs-, Sicherheits- und Backup-Konzepten (VMs, Firewalls, sicheres NFS, etc.), 
  • Programmierung in diversen Sprachen, insbesondere Skriptsprachen, 
  • Fachliche Betreuung und Einweisung von Nutzern*innen (Beschäftigte, Studierende) in die eingesetzte Hard- und Anwendungssoftware sowie technische Unterstützung bei der Datenintegration und dem Aufbau von Datenbankschnittstellen, 
  • Aufsetzen von Datenbanken (relational, objektrelational und NoSQL Datenbanken) sowie die Administration dieser, 
  • Mitarbeit bei der Entwicklung und Distribution von Software für Forschungsvorhaben in den Bereichen Data Science, Informationssysteme sowie Internetprogrammierung, 
  • Unterstützung bei der Durchführung von Informatikpraktika und praxisorientierten Seminaren, 
  • Technische Unterstützung beim Webauftritt. 

 

Ferner wird Unterstützung erwartet bei:

  • Entwicklung eines Geo-Archäologischen Informationsnetzwerkes 
  • Fortentwicklung des Geodatenportals „LandMan“
  • Einpflegen von Daten in das Geodatenportal „LandMan

 

Voraussetzungen: Ein abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium der Informatik oder einer verwandten Fachrichtung oder eine Ausbildung als Fachinformatiker*in mit einer mehrjährigen Tätigkeit und entsprechenden Erfahrungen im IT-Bereich. Neben guten Englischkenntnissen sind Kenntnisse und praktische Erfahrungen in folgenden Bereichen erforderlich:

  • Linux-Systemadministration
  • Betrieb von Web-Servern (Apache), Wikis, Datenbankmanagementsystemen (inkl. No SQL)
  • Administration verteilter Arbeitsumgebungen mit Virtualisierungs- und Sicherheitskonzepten.

 

Eine fokussierte sowie detail- und lösungsorientierte Arbeitsweise wird erwartet, dazu Flexibilität und Sorgfalt. 

 

Kontakt: Matthias Renz, Rainer Duttmann, Wolfgang Hamer 

 

 

b) Eine Stelle zur Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (m/w/d)
 

Teilprojekt Ö „Science communication and public outreach

 

Im Teilprojekt Ö ist eine Stelle zur Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (m/w/d) zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt bei Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen in die Entgeltgruppe 13 TV-L. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 50 % der einer Vollbeschäftigung (zz. 19,35 Stunden). Die Stelle ist befristet bis zum 30.06.2024 zu besetzen.

 

Kennziffer: Ö_PO

Profil: Öffentlichkeitsarbeit, Wissenschaftskommunikation

 

Das Aufgabenfeld im Bereich Öffentlichkeitsarbeit beinhaltet die Entwicklung und Durchführung öffentlichkeitswirksamer Projekte, insbesondere die Konzeption einer digitalen Ausstellung. Des Weiteren die Pressearbeit inklusive dem eigenständigen Verfassen populärwissenschaftlicher Texte, auch in englischer Sprache, die Betreuung der Homepage und der sozialen Medien sowie die Teilnahme an wissenschaftlichen Fachtagungen zur Repräsentation des SFB 1266. Pressemitteilungen müssen verfasst und Kontakte zu journalistischen Medien hergestellt werden.

 

Voraussetzungen: Eine qualifizierte Promotion in dem Bereich der ur- und frühgeschichtlicher Archäologie, die thematisch mit dem Profil des SFB 1266 „TransformationsDimensionen: Mensch-Umweltinteraktion prähistorischer oder archaischer Gesellschaften“ in Zusammenhang steht. Voraussetzung sind Erfahrungen in der Wissenschaftskommunikation, insbesondere im Verfassen von Pressemitteilungen, Homepage-Teasern und sozialen Medien, die Mitarbeit in interdisziplinären Verbundprojekten, Erfahrungen in der Organisation von und eine regelmäßige Teilnahme an internationalen wissenschaftlichen Tagungen und Workshops. Sehr gute englische Sprachkenntnisse werden erwartet.

 

Kontakt: Wiebke Kirleis, Johannes Müller

 

 

 

Die Universität ist bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Beschäftigten zu erreichen. Sie bittet deshalb geeignete Frauen, sich zu bewerben und weist daraufhin, dass Frauen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt werden.

 

Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden schwerbehinderte Bewerber*innen bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

 

 

Die Bewerbungsunterlagen können in deutscher oder englischer Sprache eingereicht werden. Bitte geben Sie zwingend die Kennziffer der Stelle, für die Sie sich bewerben, am Anfang Ihres Bewerbungsanschreibens an! Die Bewerbung senden Sie bitte zusammengefasst in einer pdf-Datei. Die Bewerbungsfrist läuft für alle Stellen am 23.08.2020 ab.  

 

Ihre Bewerbung sollte ein Anschreiben und Ihren Lebenslauf (inkl. Publikationsliste) enthalten. Darüber hinaus sollten folgende Dokumente eingereicht werden: 

 

Für die Stelle der Wissenschaftlichen Koordination:

  • ein Motivationsschreiben,
  • die Namen von zwei Referenzen mit Kontaktinformationen,
  • eine PDF-Datei Ihrer Dissertation,
  • Nachweise über die erworbenen Hochschulabschlüsse sowie den Nachweis über den Abschluss der Promotion.

 

Für die Stelle im Projektmanagement:

  • ein Motivationsschreiben,
  • die Namen von zwei Referenzen mit Kontaktinformationen,
  • Nachweise über den erworbenen Hochschulabschluss. 

 

Für die Stelle als IT-Systemtechniker*in

  • ein Motivationsschreiben,
  • die Namen von zwei Referenzen mit Kontaktinformationen,
  • Nachweise über den erworbenen Hochschulabschluss.

 

Für die Stelle der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:

  • eine PDF-Datei Ihrer Dissertation,
  • den Nachweis über den Abschluss der Promotion,
  • die Skizze einer Presseerklärung über den SFB1266,
  • die Skizze für eine digitale Ausstellung des SFB 1266.

 

 

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an: 

 

Prof. Dr. Johannes Müller

Sprecher SFB 1266

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Leibnizstraße 3

24118 Kiel, Deutschland

via E-Mail (office@sfb1266.uni-kiel.de)

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: office@sfb1266.uni-kiel.de.

 

 

Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

 

Link zum PDF-Dokument.