SFB 1266 - TransformationsDimensionen

SFB 1266: „TransformationsDimensionen - Mensch-Umwelt Wechselwirkungen in Prähistorischen und Archaischen Gesellschaften“

Der SFB 1266 freut sich mitteilen zu können, dass zum nächstmöglichen Termin die folgenden Stellen zu besetzen sind:


Die Informationen zu der verlängerten Ausschreibung (!15.09.2020!) der Promotionsstelle des Teilprojekt B1 "Pioniere des Nordens" finden sie auf der ZBSA Homepage.

Die Informationen zur Postdoktorandenstelle des Teilprojekt G1 "Zeitskalen des Wandels" finden sie auf der ZBSA Homepage.

 
 

Start SFB1266

Der SFB 1266 untersucht mit interdisziplinärem Forschungsansatz Transformationsprozesse prähistorischer und archaischer Epochen. Zwischen 15.000 v. Chr. und Beginn unserer Zeitrechnung fanden entscheidende Veränderungen in der Mensch-Umwelt-Interaktion statt, die die Entwicklung von spätpleistozänen Wildbeutergesellschaften bis zur Ausbildung früher Staaten beschreiben.

In dem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Verbundprojekt kooperieren rund 60 Forscherinnen und Forscher aus acht Instituten und der Johanna-Mestorf-Akademie der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) sowie vom Zentrum für Baltische und Skandinavische Archäologie und vom Archäologischen Landesmuseum Schloss Gottorf.

SFB 1266 Folder 

 

Logos DFG JMA ZBSA Kiel Archaeology

–>DFG                      –>JMA             –>ZBSA
 

 

Aktuelles
Neuerscheinungen
Feldarbeiten
Links