SFB 1266 - TransformationsDimensionen

Jan Weber

Jan Weber

Human/paleo-environment Interactions in Southern Greece during the Bronze Age-Iron Age Transition: A Biomarker Perspective

Ludewig-Meyn-Straße 10, R. 106
jan.weber@ifg.uni-kiel.de 

Teilprojekt E1: Transformationen früher griechischer Gesellschaften und Landschaften





Promotionsprojekt

Mensch/Paläoumwelt-Interaktionen in Südgriechenland  während der Übergangsphase von Bronzezeit zu Eisenzeit: Eine Biomarkerstudie

Die Hauptziele meines PhD-Projektes sind die Rekonstruktionen des Paläoklimas und der Vegetationsveränderungen in der Region um den See Stymphalia und den See Trichonida (Griechenland) während des Bronzezeit-Eisenzeitübergangs. Aus dieser Phase (12. bis 8. Jh. v.Chr.) sind nur wenige archäologischen Aufzeichnungen/Funde bekannt, weshalb diese Phase als „Dark Age“ bezeichnet wird. In dieser Arbeit soll analysiert werden ob und wie die Entwicklung der frühen griechischen Gesellschaften von Umweltveränderungen beeinflusst wurde.

Durch die Analyse der Seesedimente z.B. im Hinblick auf verzweigte Glycerol-Diakyl-Glycerol- Tetraether (GDGTs) ist es möglich, die durchschnittliche Jahreslufttemperatur (MAAT) zu bestimmen. Die Verteilung anderer Biomarker, wie den langkettigen gesättigten Kohlenwasserstoffen, können mit Vegetationsveränderungen im Seeeinzugsgebiet assoziiert werden und so z.B. zwischen Laubbäume oder Grasland/Steppenvegetation unterschieden werden. Veränderungen in der botanischen Gemeinschaft können ein potentieller Indikator für menschliche Aktivitäten, z.B. Landwirtschaft und/oder Waldrodung, sein.
 

SFB 1266 Querschnittsgruppe

Mensch-Umwelt-Interaktion
 

Forschungsinteressen

Organische Geochemie, Biochemie, Paläolimnologie, Biomarker, Rekonstruktion des Paläoklimas, Stabile Isotope
 

Ausbildung

2014 - 2017
Universität Kiel, Master of Science in Geowissenschaften. Masterarbeit (Biogeochemie des Kaltereignisses der Jüngeren Dryas) 

2010 - 2014
Universität Mainz, Bachelor of Science in Geowissenschaften. Bachelorarbeit: Sklerochronologische und geochemische Untersuchungen an Napfschnecken der Patella sp. aus einer archäologischen Fundstelle in Kasteelberg, Südafrika
 

Berufserfahrung 

2015 - 2016 
Studentische Hilfskraft in der Arbeitsgruppe Organische Geochemie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

2013
Studentische Hilfskraft in der Arbeitsgruppe Paläontologie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
 

Aktuelles
Publikationen
Feldarbeiten
Links