SFB 1266 - TransformationsDimensionen

Feldforschungen in der kupferzeitlichen Megasite Maidanetske, Ukraine

Im Rahmen des SFB-Teilprojektes D1, das sich mit der Entstehung kupferzeitlicher Bevölkerungsagglomerationen in unterschiedlichen Regionen des Cucuteni-Tripolye-Komplexes auseinandersetzt, fanden im August und September 2016 umfangreiche Feldforschungen in der kupferzeitlichen Großsiedlung Maidanetske in der zentralen Ukraine statt (ca. 3900–3600 BCE). 
Feldforschungen in der kupferzeitlichen Megasite Maidanetske
Ausgrabung und Dokumentation der freigelegten kupferzeitlichen Siedlungsstrukturen der Megasite Maidanetkse, Ukraine (Foto: S. Jagiolla).

Im Norden der Siedlung wurde ein im Bild der geomagnetischen Prospektion sichtbarer mutmaßlicher Graben auf einer Länge von 10 m untersucht, der durch unterschiedliche Gruben überlagert wird. Umfangreiches Fundmaterial aus unterschiedlichen Befunden dieser vertikalen Stratigraphie wird möglicherweise zur feinchronologischen Differenzierung und zur Etablierung einer internen Chronologie der Fundstelle führen.

Einen Höhepunkt stellte die Ausgrabung und umfangreiche naturwissenschaftliche Beprobung einer sogenannten Megastruktur dar. Dabei handelt es sich um große bauliche Strukturen, für die aufgrund ihrer außerordentlichen Größe und ihrer zentralen und separierten Platzierung innerhalb der Hauptverkehrsachsen der Siedlung spezielle öffentliche Funktionen angenommen werden. Die weiteren interdisziplinären Auswertungen dieser Ausgrabungen werden zur Diskussion, wie derartige Bauwerke zu bewerten sind, sicherlich maßgeblich beitragen.

An unterschiedlichen Stellen wurden die Freiflächen zwischen den Hausringen und der unbebaute Innenfläche der Siedlung untersucht. Paläobotanische und geoarchäologische Analysen der dokumentierten Profile sollen bei der Klärung der Frage helfen, in welcher Weise die unbebauten Innenflächen und Straßen großer Tripolye-Siedlungen genutzt wurden.

Die Fortführung der geomagnetischen Prospektion im zentralen nördlichen Teil der Siedlung erbrachten u. a. neue Erkenntnisse zu einer Vorgängersiedlung, die am gleichen Platz mit einer ähnlichen räumlichen Konfiguration bestand.

Auf der Suche nach geeigneten Archiven für Pollenanalysen, die weitreichende Informationen zur regionalen Siedlungs- und Vegetationsgeschichte geben können, wurden im weiteren Umfeld der Siedlung unterschiedliche Feuchtgebiete beprobt.


Activities Oldenburger Graben Luftbild
Beprobung der Monolithen aus einem Bodenprofil mit Hausstrukturen aus Schnitt 110, Maidanetske (Foto: M. dal Corso).

Aktuelles
Publikationen
Feldarbeiten
Links